Praktikumskonzept

Klasse 8:

1. Halbjahr:  „Potenzialanalyse“

tl_files/Content-Bilder/Praktikumskonzept/certqua.jpg tl_files/Content-Bilder/Praktikumskonzept/ju-hi.jpg

 

 

 

 

 

Teilnehmer:

alle Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs

Dauer:   eintägig

 

Durchführung:

Das Programm wird von Seiten der Jugendhilfe Essen  nach den Qualitätsstandards des BMBF und der "Handreichung zur Durchführung von Potenzialanalysen im Berufsorientierungsprogramm (BOP) des BMBF“ durchgeführt.

Ziele:

  • Erkennen der eigenen Stärken

  • Entwicklung eines individuellen Kompetenzprofils

  • Wahl von mindestens drei Berufsfeldern, die während der Berufsfelderkundung im 2. Halbjahr erprobt werden.

 


 

2. Halbjahr: „Berufsfelderkundung“

 

Teilnehmer:

alle Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs

Dauer:

drei Tage

 

Durchführung:

Das Programm wird von Seiten der Jugendhilfe Essen  nach den Qualitätsstandards des BMBF und der "Handreichung zur Durchführung von Potenzialanalysen im Berufsorientierungsprogramm (BOP) des BMBF“ durchgeführt.

Ziele:

  • Kennenlernen der Berufsfelder (aus der Potenzialanalyse des ersten Halbjahrs) unter Anleitung von erfahrenen Ausbilderinnen und Ausbildern.

  • Regelmäßige Rückmeldung zu den Stärken im jeweiligen Berufsfeld.

  • Berufsfelder:
    Produktion / Handwerk / Technik / Dienstleistung / Wirtschaft / Soziales

 


 

Klasse 9: „Blockpraktikum“
(Betreuer: Frau Scheidt-Teika, Herr van Emmerich, Frau Sari)

 

Teilnehmer:

alle Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs

Dauer:

drei Wochen

Termin:

jeweils die drei letzten Wochen vor den Herbstferien

Ziele:

  • Einblick in das angestrebte Berufsfeld

  • Anforderungen des Berufs mit eigenen Erwartungen und Fähigkeiten abgleichen

  • evtl. erste Kontaktaufnahme zu einem potentiellen Ausbildungsbetrieb

 


 

Klasse 10: „Tagespraktikum“
(Betreuer:  Herr van Emmerich)

 

Teilnehmer:

einzelne Schülerinnen und Schüler aus allen Klassen des Jahrgangs

angestrebter Abschluss:

Hauptschulabschluss oder Mittlerer Schulabschluss

Dauer:

ganzjährig ein Tag pro Woche

Termin:

immer dienstags

Ziele:

  • genaues Kennenlernen eines Berufsfeldes/Betriebs auch unter verschiedenen saisonalen Bedingungen

  • neue Motivation, einen möglichst guten Schulabschluss anzustreben

  • evtl. Übergang in ein Ausbildungsverhältnis (auch der Betrieb kann den Schüler ein Jahr lang erleben!

 


 

Klasse 10: „Zusatzpraktikum“
(Betreuer: Frau Scheidt-Teika, Herr van Emmerich)

 

Teilnehmer:

einzelne Schülerinnen und Schüler aus allen Klassen des Jahrgangs, die nicht am Tagespraktikum teilnehmen

angestrebter Abschluss:

Mittlerer Schulabschluss mit und ohne Qualifikationsvermerk

Dauer:

eine Woche

Termin:

Woche der Zeugnisausgabe 1. Halbjahr

Ziele:

  • Schüler, die in ihrem angestrebten Beruf keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, können eine Alternative kennen lernen

  • Schüler, die sich bereits beworben haben, können ein „Probearbeiten” absolvieren

 


 

Klasse 11: „Blockpraktikum“
(Betreuerin: Frau Hermanny)

 

Teilnehmer:

alle Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs

Dauer:

zwei Wochen

Termin:

jeweils in den ersten beiden Wochen nach den Osterferien

Ziele:

  • Einblick in das angestrebte Berufsfeld, insbesondere akademische Berufe

  • Anforderungen des Berufs mit eigenen Erwartungen und Fähigkeiten abgleichen

  • evtl. erste Kontaktaufnahme zu einem potentiellen Ausbildungsbetrieb